Hermanto

IMG_7797
Ort: Denpasar, Indonesien  
Alter: 52  
Geschäft: Lieferservice  
Kredit: 142€; 178€; 135€

 

Update Mai 2017

Hermanto zahlte seinen letzten Mikrokredit pünktlich zurück. 

Update März 2017

Hermanto erhielt einen dritten und letzten Mikrokredit von uns. Er nutzte ihn, um eine weitere Großbestellung aufzugeben.

Über dieses Projekt berichtete das Main Echo am 17.01.2017

Update Dezember 2016

Nach einem schlimmen Motorradunfall konnte Hermanto das Haus zwei Monate lang nicht verlassen. Obwohl wir in solchen Situationen verlängerte Rückzahlzeiträume anbieten, wollte Hermanto seinen Kredit pünktlich zurückzahlen – und tat dies dann auch.

Risa, seine Ehefrau, eröffnete in dieser schweren Zeit mit unserer Hilfe einen kleinen Imbiss, den sie auch weiterhin betreibt.

Jetzt, wo es ihm wieder besser geht, will er sein Kleinunternehmen weiterführen. Er hat auch schon einen größeren Auftrag an Land gezogen. Um seine Bestände auffüllen zu können, helfen wir ihm mit einem Mikrokredit.

Bildergalerie Hermanto

Bildergalerie Hermanto
Bild 1 von 4

Solche Produkte verkauft er an Werkstätte.

Über Hermanto

1993 musste Hermanto sein Geschäft aufgeben. In der Hoffnung auf eine bessere Zukunft verließ er seine Heimatstadt zusammen mit seiner Familie und zog auf die Nachbarinsel Bali. Hermanto bat seine Schwiegermutter um Hilfe und sie schenkte ihm einen goldenen Ohrring. Diesen verkaufte er und bezahlte so die Reise.

Als die Familie in Bali ankam, besaßen sie nur noch 4€. Es war eine schwierige Entscheidung für Hermanto, er könnte für seine Familie Essen kaufen, aber danach würde er wirklich gar kein Geld mehr haben. Deshalb kaufte er Massageöl und ging in ein Hotel, wo er sich Touristen als Masseur anbot. Der Plan ging auf und die Familie hatte genug zu Essen.

Nach vielen Jahren als  Masseur wurde ihm klar, dass er sich nicht dauerhaft auf diese Arbeit verlassen kann, da seine Kräfte mit dem Alter weniger werden würden. 2009 machte sich die Wirtschaftskrise auf Bali bemerkbar und Touristen blieben aus.

Hermanto hatte einen Freund, der Ersatzteile für Motorräder (Bali’s meistgenutztes Verkehrsmittel) verkaufte, also entschloss er sich, zu lernen, wie man so etwas macht und gründete sein eigenes Unternehmen. Dafür bestellt er die Ersatzteile aus Indonesien’s Hauptstadt Jakarta und liefert sie dann an Werkstätten in ganz Bali. 5 Jahre später verdient er damit ca. 200€ im Monat, genug um Miete und Schule für die Tochter zu zahlen.

Sein 20-jähriger Sohn fing vor Kurzem an, in einer Bäckerei zu arbeiten und hilft jetzt auch zusätzlich im Familienunternehmen mit. Der Mikrokredit, den Hermanto aufgenommen hat, wurde benutzt, um eine große Lieferung Ersatzteile zu bestellen, damit sein Sohn neue Kunden beliefern kann und damit zum Familieneinkommen beitragen kann.

Bildergalerie Hermanto

Bild 1 von 5

Im März 2017 besucht Vorstandsvorsitzender Tobias Schüßler Hermanto's Zuhause