Vier Jahre später

A5F5A908-B74B-4867-8860-FD1A2812FCC0

Während seines Besuchs auf den Philippinen konnte Vorstandsvorsitzender Tobias Schüßler in der vergangenen Woche auch Catherine besuchen.

„Sie war 2014 die Allererste, die einen Mikrokredit erhalten hat,“ erzählt er. „Über die Jahre hat Catherine sich sehr entwickelt. Gerade erst Ende letzten Jahres hat sie einen Kredit erhalten, um ihre Schneiderei zu vergrößern. Ganz anders als früher ist sie nun sehr selbstbewusst und findet ganz ohne Hilfe neue Wege, ihre Produkte zu verkaufen.“

Denn als Catherine merkte, dass ihre Hello Kitty Taschen gut ankamen, bewarb sie diese auf Facebook und bei anderen kleinen Läden in ihrer Nähe. „Meine Kunden bestellen über Facebook oder über einen der zwei Läden. So habe ich wirklich viel zu tun und weil die Sachen quasi ja schon verkauft sind, muss ich nicht mein Zuhause damit vollstellen.“

 

Ihren Traum von 2014 hat Catherine mittlerweile verwirklicht.

2014 und heute

Sie wollte damals unbedingt aus der Wellblech Hütte wegziehen, die jedes Jahr überflutete und weder Fußboden noch fließend Wasser hatte. Nun lebt sie in einer sichereren, überflutungsfreien Gegend. Stolz sagte sie „Mein Geschäft ist eine riesige Unterstützung, ohne das hätte ich mir nie eine Wohnung hier leisten können.“ Denn die ca. 70 € Miete für die bessere Wohnung finanziert sie mittlerweile ausschließlich aus dem Gewinn ihres Unternehmens, der pro Monat bei ungefährt 100 € liegt. Wir sind froh, dass sich Catherine ihren Wunsch dank unserer Mikrokredite selbst erfüllen konnte!